Mission – Statement – Philosophie


 
Die Kunstgalerie wurde im Jahr 2000 in Weiningen/Zürich gegründet. Im 2007 erfolgte die Eröffnung der Zweit-Kunstgalerie Bachlechner in Ausservillgraten im schönen Osttirol in Österreich.
Im 2008 wurde der Standortwechsel von Weiningen/Zürich nach Bergdietikon (10 Minuten von der Stadt Zürich entfern) in den Wiesentalpark vollzogen.
Die Kunstgalerie Bachlechner präsentiert nun an zwei Standplätzen auf rund 500m2 Ausstellungsfläche, sowie einem Skulpturenpark mit ca. 5'000m2 vorwiegend bildende zeitgenössische aber auch angewandte Kunst.
Seit jeher widmet sich die Galerie international und national arrivierten Künstlern aus dem In- und Ausland.
 
Das Profil der Galerie im Wiesentalpark umfasst Ausstellungskonzeptionen mit der Leidenschaft zu ganzheitlichen, philosophischen, reflexiven und geistig nachhaltig fordernden Auseinandersetzungen.
Es geht nicht um Lautes oder Schnell- bzw. Kurzlebiges, sondern vielmehr um Poesien der Stille und Reduktion, welche Rätsel für das eigene geistige Weiterkommen aufgeben – ein Bedürfnis unserer Gesellschaft, welches verstärkt Platz sucht. Sehen ist Denken.
 
 
Für Hanns und Béatrice Bachlechner von Silvio Hosang
 
„Der Skulpturenpark im Wiesental, 8962 Bergdietikon vor den Toren der Stadt Zürich wurde von dem Galeristenpaar Hanns uns Béatrice Bachlechner wie folgt angedacht:

Im Skulpturenpark sollen sämtliche zeitgenössische Stilrichtungen vertreten sein, von figurativen Skulpturen bis hin zu dekonstruktiven Objekten sowie Installationen aller Art. Einerseits wegen der ausladenden Grössen und der Kompaktheit des Skulpturenparkes bekommen die Besucher einen hervorragenden Überblick über die Vielfältigkeit der Gegenwartskunstrichtungen in allen seinen Facetten und andererseits wird man vertraut gemacht "who is who" in der schweizerischen und angrenzenden Kunstszene.

Im wesentlichen wird sich der Skulpturenpark "im Wiesental" von anderen Skulpturenausstellungen darin unterscheiden, dass es sich nicht nur um eine temporäre Ausstellung handelt, wie dies beispielsweise Skulpturenwege oder Stadt- und Hotelpark verschönernde Aktionen sind, welche sich allenfalls in 1, 2 oder 5 Jahren wiederholen und nicht von einem Galeristen vor Ort betreut werden.

Durch die unmittelbar an den Park angrenzenden Galerieräumlichkeiten mit wechselnden Ausstellungen erhalten die interessierten Besucher durch den Galeristen alle gewünschten Auskünfte über die Kunstwerke im Skulpturenpark und deren Preise.

Auf Wunsch wird man auch durch den Skulpturenpark geführt und der Galerist steht Kunstinteressierten mit Fachkompetenz beratend zur Seite, welches die Ausstellung zu einem Erlebnis werden lässt.

Die Kunstobjekte können in der Galerie gekauft werden oder teilweise auch gegen Transport-, Miet- und Versicherungsunkosten geleast werden, der Leasingbetrag wird bei einem späteren Kauf in Abzug gebracht.

Der Galerist bietet auch "art and living" Beratung an, für die Gestaltung von Innenräume, Gärten- und Parkanlagen für Private, Unternehmen und Kommunen.

Auch Kunst am Bau wird mit erfahrensten Künstler projektiert und ausgeführt (auch Lichtkonzepte.)

Im Skulpturenpark werden auf Anfrage hin, Führungen für Vereine, Unternehmen und kunst-interessierte Kreise durchgeführt. Auf Wunsch können die Teilnehmer auch verköstigt werden, vom Apéro bis hin zum feinsten Catering und in jeder dazwischen liegenden Abstufungen und dies sieben Tage oder Nächte die Woche und das während allen Vierjahreszeiten.

Offerten für Private und Geschäftsanlässe können jederzeit beim Galeristen eingeholt werden.

"Last but not least" ist es für die ausstellenden KünstlerInnen von aller grösster Bedeutung, von einem Galeristen, welcher vor Ort anwesend ist. vertreten zu werden, denn auch die Künstler leben nicht nur vom Ego allein, sondern sie sind auf professionelle Verkaufsunterstützung angewiesen.

Ein Ausflug zum Skulpturenpark ist jederzeit von Nah und Fern eine Reise wert.

Der Park ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Im Bahnhof Dietikon wechselt man in's "Bremgartenbähnli" und steigt bei der Station Reppischhof aus, geht ca. 150 m retour, wechselt auf die linke Strassenseite und folgt einem breiten Waldweg entlang der Reppisch, nach ca. 150 m erreicht man den "Wiesentalpark" von CH-8962 Bergdietikon..

Der Skulpturenpark ist Tag und Nacht frei zugänglich.

Die an den Park angrenzende Galerie Bachlechner für Bilder und Kleinobjekte ist wie folgt geöffnet:

Donnerstag und Freitag 14.00 bis 20.00 Uhr

Samstag 10.00 bis 15.00 Uhr

Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr


Auch Künstler mit ihren Dokumentationen sind während den Öffnungszeiten in der Galerie herzlich willkommen für einen Gedankenaustausch, nur nicht unmittelbar vor und während den Vernissagen.

Der Skulpturenpark "im Wiesental" ist mit Abstand der grösste Park in der deutschsprachigen Schweiz, der direkt von einem Galeristen vor Ort betreut wird.

Die Ausstellungsflächen können bei Bedarf noch erweitert werden.

Jedes Jahr findet ein grosses Künstlerfest statt.“
 
Silvio Hosang

 

design by komart.ch Copyright 2006 Kunstgalerie Bachlechner