Georg Viktor - Skulpturen

Georg_Viktor.jpg
 
Biografie
 
 

 
 

Schönheit, Sinnlichkeit, Erotik und Lust begegnen sich im Genuss, der Ekstase des Magischen.

 

Um dies unüberhörbar zu machen, musste sich der von einem musikalischen Studium geprägte Bildhauer Georg Viktor für das Material Marmor, die Dreidimensionalität, entscheiden.

 

Unübersehbar ist die in seinen Arbeiten dargestellte und vom aktuellen Zeitgeist geprägte Schönheit, welche auch – Georg Viktor betont dies – sexuell stimulieren soll.

 

Als Künstler besitzt Georg Viktor die Sensibilität, Kraft und Fähigkeit, aus einem Marmorblock einen Körper, etwas dreidimensional sicht- und fühlbar Menschliches (Natürliches) entstehen zu lassen. Man muss den Klang des Marmors hören können, um die darin verborgene Form zu befreien. Der Moment der Vollendung transponiert eine jede seiner Kreationen vom Stadium des zweckfreien Seins (Körper, Skulptur, Schönheit) in das Stadium eines Zwecks. Denn die Wirkung auf das Unbewusste ist implizierte künstlerische Absicht.

 
        
                              Largo con Grazia, Keramik          Ballerina, Bianco Carrara              Bozzetti Karyatiden Minirock            Karyatiden nackt
 
 

Weiter Skulpturen siehe Verkauf

 
 
 

„.... der wirkliche Künstler erfüllt seine Aufgabe niemals aus dem Bewusstsein eines Sollens heraus, sondern triebhaft, indem er einfach tut, wozu seine Natur ihn antreibt.“

Hermann Hesse


Kontaktadresse:
Kunstgalerie Bachlechner, Wiesentalstrasse 8i (Im Wiesentalpark), 8962 Bergdietikon/Zürich
+41 (0)44 750 16 73
info@kunstgalerie-bachlechner.ch
 

design by komart.ch Copyright 2006 Kunstgalerie Bachlechner